Staatsoper

Mary Ward-ORG KREMS ZU BESUCH IN DER WIENER STAATSOPER
staatsoper1aAm 18. Februar 2013 besuchte die 8b-Klasse des Mary Ward-ORG Krems die Wiener Staatsoper. Nach  der Anreise mit einem Bus kamen die Schüler in den Genuss einer Führung durch das Opernhaus, welche nie dagewesene Einblicke gewährte. Ein alsschnrboden1 Regisseur tätiger Mitarbeiter der Direktion des  Wiener Opernhauses führte die Schüler zu ansonsten nicht zugänglichen Orten, wie etwa ins Beleuchtungszentrum, zur Hauptbühne, in den Orchestergraben oder in die Hinterbühne, in welcher für die Oper  wichtige Requisiten aufbewahrt werden. Im Anschluss an die äußerst interessante Führung folgte der Besuch der Aufführung von „Salome“ von Richard Strauss.  Die Geschichte über Salome, Herodes und Johannes dem Täufer wurde von der Besetzung perfekt dargestellt und war für die Zuschauer ein wahrer staatsoper3aGenuss. Das riesige Orchester, bestehend aus fast 100 Musikern, wirkte für die Zuschauer in den großen Räumlichkeiten atemberaubend. Nach etwa 100 Minuten schloss sich unter tosendem Applaus der Vorhang und beendete für die Schüler der 8b einen interessanten und aufschlussreichen Tag.
Thomas Erlacher