Aktuell

Projektwoche in Zeillern

Alle5am.kleinjpg

Der Schein trügt!

Denn abgesehen von den Pausen waren die 6 Schülerinnen und Schüler der 5am, Ceara Blesl, Iris Fiegl, Raphael Geitzenauer, Pascal Komurka, Eisa Pruckner und Lena Schrank gemeinsam mit Prof. Hildegard Schandl sagenhaft fleißig.

Ein " akustischer Akt " zusammengestellt aus selbstverfassten, selbstgesprochenen Texten, teils improvisierter, teils komponierter Musik zum Thema UNSERE ZUKUNFT entstand in dieser Woche und wurde auch aufgenommen.

Aber nicht nur das: Ensemblemusizieren, Gehörbildung, Rhythmustraining, Tänze und Kreativaufgaben füllten die wenigen Tage vom 15.-19. Mai 2017 in Schloss Zeillern bei Amstetten. Eine gelungene Woche!

 patchwork zeillern17

Auch die Life Science Schülerinnen und Schüler hatten mit Dipl. Spole Elke Merkl und Klassenvorstand Prof. Herwig Zeiler ein interessantes Programm. Das schöne Wetter trug zum allgemeinen Wohlbefinden teil. 

Erlernen von sozialen Kompetenzen, Kommunikationsförderung, Wahrnehmungsübungen, Selbsterfahrungsaufgaben und viel Reflexionsarbeit tragen dazu bei, dass die Teamfähigkeit auch über den Klassenalltag hinaus ausgebildet wird.

  

 

 

 

 

 

 

 

Green City

„Green City“ Projekt der 5B- und 6B- Klasse
Es grünt so grün …
… auf der Terrasse des Mary Ward ORG

Im Rahmen des schulübergreifenden Projekts „Green City - Kremser Klimaschulen machen nicht BLAU sondern GRÜN“ fand am 19. 05. 2017 eine Pflanzaktion am ORG statt. Biologieprofessorin Mag. Waltraud Buchinger und Schülerinnen und Schüler der 6B setzten Kletterpflanzen, die in den nächsten Jahren mit Hilfe von Seilen als Rankhilfe die Ost-Fassade unserer Schule begrünen sollen, in Pflanztröge.

Green City 1 -1

Projektteam: 5-B- und 6B-Klasse mit DI Christoph Stenzl und DI Vera Enzi

In das Projekt sind die 5B- und 6B-Klasse eingebunden. Am 12. 10. 2016 fand die Auftaktveranstaltung in Großschönau statt, bei der alle beteiligten Schulen eine Einführung in das Projekt erhielten und die interaktive Erlebnisausstellung Sonnenwelt besuchten.
Das Klimaschulen-Projekt, an dem insgesamt fünf Kremser Schulen beteiligt sind, beschäftigt sich mit der Thematik Gebäudebegrünung. Es geht darum, den Schülerinnen und Schülern begreiflich zu machen, dass sich im Zuge der globalen Klimaerwärmung auch in vielen Städten das Klima wandeln wird bzw. schon gewandelt hat. Das Projekt soll Beispiele dafür geben, wie mittels Begrünung von Fassaden oder Dächern Städte den hohen Sommertemperaturen entgegenwirken können. Am 1. 12. 2016 vertieften sich die am Projekt beteiligten Klassen in einem Workshop gemeinsam mit DI Vera Enzi, Expertin für Bauwerksbegrünung, und DI Christoph Stenzl, Koordinator des umfangreichen Projekts, in die Thematik.

 

Doch am spannendsten ist immer noch die Praxis: 6B beim Einsetzen der Kletterpflanzen

Green City 2                       Greencity6    Green City 3

Am Ende waren alle mit dem Ergebnis zufrieden.

Green City 4Green City 5Weitere Aufgaben für das Projektteam stehen aber noch an. In der letzten Schulwoche werden die Entwürfe der 5B- und 6B-Klasse für Insektenhotels praktisch umgesetzt. Diese Nisthilfen für Wildbienen und andere nützliche Insekten werden am Dach des Weinguts der Stadt Krems, das im Zuge des Projektes ebenfalls ein „grünes Dach“ erhalten soll, aufgestellt und soll helfen die Biodiversität in der Stadt Krems zu fördern.

                                                                                         Mag. Waltraud Buchinger

  

Workshop Depression

IMG 1334Workshop Depression – St. Pölten

Am 1. Februar 2017 lernten wir, die 7B des Mary Ward Privat ORG Krems, die 7B des Mary Ward Privatgymnasiums St. Pölten kennen. Ein schulübergreifendes Projekt war zustande gekommen!
Begleitet wurden wir von unserer Psychologie- und Philosophielehrerin Fr. Mag. Jacqueline Draxler und unserer Klassenlehrerin Fr. Mag. Helga Brenner-Schürr.
In St. Pölten hörten wir einen Vortrag von Vertretern des NÖ Bündnis gegen Depression zum Thema „Depression kann jeden treffen“, die diese oft unterschätzte Krankheit thematisierten. Besonders beeindruckend empfanden wir die Schilderungen einer direkt Betroffenen. Zusätzlich erarbeiteten wir in einem Workshop Plakate zu diesem Thema. Es konnte auch die eine oder andere Bekanntschaft zwischen den Schülern gemacht werden, welches auch das Hauptziel dieses Ausfluges war. Wir genossen die Kooperation zwischen den beiden Klassen sehr und würden uns freuen, wenn wir das nächste Mal Besuch aus St. Pölten bekommen würden.
Von Leni Buchecker, Lena StrasserIMG 1367IMG 1392

 

 

 

 

 

 

nach oben

Privat-Oberstufenrealgymnasium Krems

Hoher Markt 1, 3500 Krems

Tel. 02732/82249 - 40

 

Home | Aktuell | Über uns | Unser Team | Termine | Kontakt | Service | Links | Intranet