Aktuell

7B erkundet die Donauauen

auen 1

 

Die 7B-Klasse erlebte in Begleitung von Mag. Waltraud Buchinger am 25. und 26. April 2019 zwei spannende Tage im Nationalpark Donau-Auen. Der Zoologe und Nationalparkranger Dr. Markus Pausch gab den Jugendlichen bei Exkursionen an Land und zu Wasser einen umfassenden Einblick in das Ökosystem Auwald. Vom Schlauchboot aus konnten die Schülerinnen und Schüler die natürlichen Uferbereiche der Donau sehen, die im Zuge der Renaturierungsmaßnahmen im Nationalparkbereich bei Hainburg entstanden sind. Beim Tümpeln fischten die jungen Forschenden zahlreiche Lebewesen aus den Kleingewässern der Au, die dann im „Mikrotheater“ gezeigt wurden. 

Die aktuellen Tageszeitungen berichten vom dramatischen Artensterben unserer Zeit. Die Auseinandersetzung mit dem letzten größeren zusammenhängenden Auwalds Mitteleuropas mit seinen vielen Klein- und Kleinstlebensräumen zeigte den Jugendlichen auf, dass der Erhalt dieser weltvollen Biotope selbst in der Nähe großer Ballungsräume wie Wien möglich ist und einen Beitrag zur Förderung von Biodiversität leistet.

Mag. Waltraud Buchinger

 

 auen 2  auen 3  

  auen 4  auen 7

 

 

NAWI-Labor Biologie

 

Im Labor-Unterricht Biologie in der 7. Klasse können biologische Phänomene von den Schülerinnen und Schülern selbsttätig bestaunt, begriffen, überprüft und hinterfragt werden. Praktische Fähigkeiten wie Mikroskopieren, Sezieren, Experimentieren (auch in freier Natur), Analysieren, Protokollieren und Präsentieren werden geschult. 

 

 

Labor 1   Labor 2-1   labor 3

   Mikroskopieren                                            Sezieren                                   Nitratnachweis in Blattsalaten

 

Labor 4  Labor 5-1  labor 6-1

Experimente zur Enzymaktivität                                             Experimente zum Wärmehaushalt von Tieren 

 

 

Labor 7-1

Experimente zum Wärmehaushalt von Tieren

 

 

  Mag. Waltraud Buchinger

Caritas Workshop

Am 12. April besuchten die 6. Klassen den Workshop der Caritas zum Thema "Teilhabe > Ausgrenzung" im Kremser Stadtpark. Dabei kamen die Schüler und Schülerinnen mit den Problemen und Vorurteilen in Kontakt, denen sich Arbeitslose, Kranke oder Menschen mit Behinderung oftmals stellen müssen. Zunächst bekamen die SchülerInnen Rollen zugewiesen mit denen sie sich identifizieren sollten. Durch einen Schicksalsschlag veränderte sich das jeweilige Rollenbild. Bei den verschiedenen Stationen des Workshops warteten unterschiedliche Aufgabenstellungen, die die Schüler und Schülerinnen, beeinflusst von ihrer neuen Situation, bewältigen mussten. Es zeigte sich, wie schwer es Menschen oft haben, wenn sie von der Gesellschaft ausgegrenzt werden. Mit vielen neuen Eindrücken wurden die Schülerinnen dann in die Osterferien entlassen.

bildschirmfoto 2019-05-05 um 20.08.23 bildschirmfoto 2019-05-05 um 20.08.38

 

 

nach oben

Privat-Oberstufenrealgymnasium Krems

Hoher Markt 1, 3500 Krems

Tel. 02732/82249 - 40

 

Home | Aktuell | Über uns | Unser Team | Termine | Kontakt | Service | Links | Datenschutz | Intranet