Aktuell

Wer bin ich, wer sind „wir“ in Österreich?

unbenanntDiesen Fragen nach dem Eigenen, dem Fremden, der Identität und Religion gingen die SchülerInnen der Klasse 4B gemeinsam mit ihrem Klassenvorstand Michaela Krenn und Religionslehrer Lukas Zauner bei der Islamausstellung auf der Schallaburg auf den Grund.

Unter anderem haben wir erfahren, dass…

Weiterlesen: Wer bin ich, wer sind „wir“ in Österreich?

Infotag-Schnappschüsse

infotag2017klein

Meine Schnappschüsse vom Infotag können hier besichtigt werden.

Mag. Gerhard Pachler

Maturaball 2017

ball2017

Meine Schnappschüsse vom Maturaball in der Pielachtalhalle können in der Fotogalerie angesehen werden.

Mag. Gerhard Pachler

Erfolgreiche Teilnahme an der Karate-WM

Mein Name ist Lorena Bucher.

Ich bin 10 Jahre alt und gehe in die 2a des Gymnasiums Mary Ward in St. Pölten.

Im Alter von drei Jahren begann ich noch in Deutschland mit dem Kampfsport Taekwondo.

karatewm1Als ich dann mit vier Jahren nach Österreich umzog, suchte meine Familie einen Kampfsportverein im Raum St. Pölten. Im Alter von fünf Jahren (2011) wurden meine Schwester Luana und ich Mitglied im Karateverein UKC Zen Tai Ryu HAK St. Pölten. 2012 begann auch meine Mama diesen Kampfsport auszuüben.

Ich trainiere während der Schulzeit drei Mal in der Woche, besuche Seminare und im Sommer das Trainingslager in Ungarn.

Regelmäßig nehme ich an nationalen und internationalen Wettkämpfen teil. Es geht dabei in erster Linie nicht darum besser als andere zu sein, sondern besser zu sein, als ich beim letzten Mal war.

Der Leitspruch im Karate ist:

„Das oberste Ziel des Karate do ist weder Sieg noch Niederlage, sondern die Vervollkommnung des Charakters.“ (Funakoshi Gechin)

Ich darf durch die Ausübung von Karate viel über mich und andere lernen. Es ist eine körperliche und geistige Ergänzung zum meinem Alltag. Alles, was ich im Alltag mache, ist Karate. Alles was ich mache, sollte ich mit ganzem Herzen tun.

wm gi mit austria aufnaeher

 

„Alles was Recht ist“- eine Exkursion zur NÖ Landesausstellung nach Pöggstall

Die SchülerInnen der Wahlpflichtfachgruppen Psychologie und Philosophie beschäftigten sich intensiv mit den Themen Recht und Gerechtigkeit, Kriminalität aus psychologischer Sicht und Entwicklungen von Strafe und Alternativstrafen im österreichischen Strafrecht.

Eifrig wurden Fragen wie: „Was machen Schöffen?“, „Wie lebt man in österreichischen Gefängnissen?“, „Warum ist Kriminalität so häufig männlich?“ oder „Welche Einflussfaktoren führen zu Kriminalität?“ diskutiert.

alles-was-recht-ist1

alles-was-recht-ist-2

alles-was-recht-ist-3

 

nach oben

Privatgymnasium und
Oberstufenrealgymnasium St. Pölten

Schneckgasse 3, 3100 St. Pölten

Tel. 02742/72656

Home | Aktuell | Über uns | Unser Team | Termine | Kontakt | Links | Intranet

Besuchen Sie uns auch auf Facebook!