Von Schneeschnecken und Racern

IMG 20190214 104859 kleinMehr Fotos >>>

Ins tiefverschneite Saalbach-Hinterglemm verschlug es die zweiten Klassen im heurigen Schuljahr. Meterhoher Schnee und große Flocken hießen alle Schülerinnen und Schüler - begleitet von den Professorinnen und Professoren Mag. Zauner, Mag. Reiter, Mag. Heindl, Mag. Reichel, Mag. Ursprunger, Mag. Fiala und Mag. Fellner - willkommen.
Der erste Tag des Schikurses war geprägt vom Check-in, dem Abholen des Leihmaterials und dem Eingewöhnen in der Unterkunft.

Am Abend waren die jungen Schifahrerinnen und Schifahrer am Zuge. Es galt die FIS-Pistenregeln kennenzulernen. Ausgerüstet mit ihren Handys und im ganzen Haus aufgehängten QR-Codes machten sich die Burschen und Mädchen an die Arbeit. Schon nach kurzer Zeit waren alle Teams erfolgreich und konnten stolz ihre Ergebnisse präsentieren.
Der zweite Tag – zugleich der erste Schitag – präsentierte sich winterlich. Dies sollte die begeisterten Wintersportlerinnen und Wintersportler aber nicht davon abhalten, sich auf die Pisten zu begeben. Nach dem Vorfahren und Einteilen in Gruppen ging es los: Ob mit U-Bahn, Westgipfelgondel oder 12er-Express – in alle Himmelsrichtungen verstreuten sie sich und kehrten mit geröteten Wangen und vielen Pistenkilometern in den Schenkeln in das Bundesschullandheim zurück. Nach großzügiger Verpflegung gab es für die Schülerinnen und Schüler des Mary Ward Privatgymnasiums einen Vortrag über Lawinenkunde und richtiges Verhalten auf den Pisten. Abgerundet wurde der zweite Abend durch verschiedene Spiele und Aufgaben, die der Schikursleiter, Prof. Zauner, anleitete.
Am Mittwochmorgen begrüßte Kaiserwetter alle Bewegungsbegeisterten und begleitete sowohl die Schifahrer als auch die Alternativsportler den gesamten Tag. Abends stand für die Mädchen und Burschen ein vielfältiges Programm zur Auswahl. Sie konnten sich entscheiden, ob sie im Quartier ihre mitgebrachten Spiele spielen wollten oder ob sie sich noch einmal auf die Piste wagten zum Nachtschifahren oder Snowtubing.
Auch der Donnerstag war geprägt von Sonnenschein, warmem Wetter und perfekt präparierten Pisten. Die Alternativsportlerinnen und –sportler konnten die Salzburger Bergwelt mit Langlaufskiern erkunden und rundeten dieses sportliche Ereignis mit einem Rennen ab. Der Donnerstagabend gehörte ganz den Schülerinnen und Schülern, um ihre Klassenbeiträge für den „bunten Abend“ vorzubereiten, aber auch um am Tischtennisturnier oder „Schnapsen“-Turnier teilzunehmen.
Der letzte Schitag schenkte allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern der Wintersportwoche einen traumhaft sonnigen Abschluss: Neben vielen Pistenkilometern, die abgespult wurden, stapften die Schneeschuhwanderer der Alternativgruppe durch glitzernden Tiefschnee und vergnügten sich beim Eisstockschießen. Abends wurde die Siegerehrung für das sauberste Zimmer, die Klassenwettbewerbe und die sportgruppeninternen Bewerbe durchgeführt. Im Anschluss daran präsentierten die Schülerinnen und Schüler der 2a, 2b, 2c und 2d ihre vorbereiteten Beiträge für den bunten Abend, der mit einer Disco und viel Tanzvergnügen seinen gebührenden Abschluss fand.

nach oben

Privatgymnasium und
Oberstufenrealgymnasium St. Pölten

Schneckgasse 3, 3100 St. Pölten

Tel. 02742/72656

Home | Aktuell | Über uns | Unser Team | Termine | Kontakt | DatenschutzLinks | Intranet

Besuchen Sie uns auch auf Facebook!