Aktuell

Sieg und Niederlage für Schülerliga Volleyball

20190109 124542 kleinUnser Schülerligateam Volleyball konnte heute einen klaren Sieg gegen Herzogenburg einfahren. Mit einem souveränen Service, braven Angriffen und guter Verteidigung konnten die Mädchen rund um Kapitänin Jana Schneider (3a) eindeutig in zwei Sätzen gegen die Gastgeberinnen gewinnen.

Im zweiten Spiel gegen Böheimkirchen mussten die Mädchen leider eine Niederlage einstecken. Sie haben zwar super gekämpft und teilweise auch lange Ballwechsel gewonnen, aber insgesamt war zu erkennen, dass die Gegnerinnen eine Vereinsmannschaft sind und ihr Niveau dementsprechend höher war. Schön war jedoch, dass auch unsere jüngste Spielerin, Zlata Simegi aus der 1. Klasse, die erst heuer zu spielen begonnen hat, ihr großes Talent bewies und einige Spieleinsätze hatte.

Spielerinnen im Team: Zlata Simegi (1a), Saphira Hagmann (2a), Pia Neumeister (2c), Jana Schneider, Lisa Mitterer (beide 3a), Victoria Zeikus (3c), Lea Gschnitzer und Veronika Frosch (beide 4a)

Geschenke für das Kinderheim Stiefern und Wunschlieder für „Licht ins Dunkel“

13aa3c59-e269-4803-9fd5-055becfba3b9 kleinAuch dieses Jahr überbrachte das Mary Ward Gymnasium unterschiedlichste Geschenke an das Kinderheim Stiefern.

Diese Aktion wurde vor vielen Jahren von unserem Arbeitskreis Soziales ins Leben gerufen und hat inzwischen bereits Tradition. Unsere Schüler/innen spenden 2 Euro, damit werden Geschenke eingekauft, über die sich die Kinder des Kinderheims freuen.

Außerdem verbringen sie mit den Kindern einen gemütlichen Nachmittag bei Gesellschaftsspielen und Weihnachtskeksen.

Weiterlesen: Geschenke für das Kinderheim Stiefern und Wunschlieder für „Licht ins Dunkel“

Sophie Scholl – ein Klassenzimmerstück für unsere 4. Klassen

IMG 6478 kleinAm 13.12. gingen die 4. Klassen nicht ins Theater. Das Theater kam zu uns, in den Raum der 4b. Die Tische wurden zur Seite geschoben und die Stühle im U-Format angeordnet. Die Schauspielerin, Bettina Kerl, die das Stück im Alleingang spielte, war also fast greifbar. Behandelt wurden das Leben und Sterben der historischen Sophie Scholl. Jedoch hat sich die Autorin des Stücks, Rike Reiniger, eine weitere Sophie Scholl ausgedacht - eine, die heute lebt und mit der historischen nichts zu tun, das glaubt sie zumindest. Beide Geschichten wurden grandios dargestellt. Themen wie Mut, Glück und Zivilcourage kamen vor und wurden in einem anschließenden Workshop noch einmal aufgegriffen. Unsere SchülerInnen hatten zudem nach dem Stück die Gelegenheit, der Schauspielerin und der Regisseurin (Jana Vetten, die mitgekommen war) Fragen zu stellen. Die Diskussion hat gezeigt, wie bewegend das Stück war und wieviel Redebedarf diese Themen heute noch verlangen.

„Jetzt werde ich etwas tun.“ Sophie Scholl

Die 3A erkundet Pieter Bruegel

IMG 2672 kleinEinen vorweihnachtlichen Ausflug konnte am 11. Dezember die 3a, gemeinsam mit Ihrer Klassenvorständin Mag. Majewski und Geschichtelehrerin Dr. Pfiel, genießen. Zuerst ging es ins Kunsthistorische Museum, wo wir als Erstes die Ausstellung Bruegel besuchten und dabei versteckte Szenen in Bruegels berühmten ‚Wimmelbildern‘ entdeckt und erklärt bekommen haben. Danach durften die SchülerInnen selbst Hand anlegen und in einem kurzen Zeichenworkshop ausgewählte Szenen in die Jetztzeit künstlerisch übertragen. Die Führung und der Workshop sollen den Bezug der frühen Neuzeit zu heute herstellen und den Ursprung einiger Bräuche, die wir jetzt noch feiern, verständlicher machen. Nach dem Workshop nutzten wir die Gelegenheit und schauten noch bei den Hieroglyphen und der hauseigenen Mumie vorbei. Zum Eislaufen am Wiener Eistraum kamen wir leider wetterbedingt nicht mehr, drehten dann bei Regen und Wind noch ein Runde am Christkindlmarkt am Maria-Theresien-Platz. Ein gelungener Ausflug!

                                    Mag. Majewski, MRes

Un viaje a Colombia - Einblicke in die Welt Kolumbiens

1.Bild klein

Am sechsten November besuchte uns die gebürtige Kolumbianerin Ingrid Gissella Zambrano im Spanischunterricht und erzählte von der bunten Vielfalt ihres Heimatlandes. Wir lernten Neues über Kolumbiens Tier- und Pflanzenwelt, über seine Geschichte und natürlich über die multikulturelle kolumbianische Gesellschaft. Diese wurde durch verschiedenste indigene und afroamerikanische Einflüsse geprägt. Die Vermischung verschiedenster Rhythmen zeigt sich beispielsweise im typischen Tanz La Cumbia. Neben den historischen und kulturellen Aspekten stellte Gissella auch typische kolumbianische Gerichte vor. Dabei überraschte sie uns mit Arepas, kleinen Maisfladen, die wir verkosten durften. ¡Qué chévere!
Wir bedanken uns für den Besuch von Gissella und ihre spannende Präsentation. ¡Muchísimas gracias por tu visita!

Mehr Bilder >>>

 

nach oben

Privatgymnasium und
Oberstufenrealgymnasium St. Pölten

Schneckgasse 3, 3100 St. Pölten

Tel. 02742/72656

Home | Aktuell | Über uns | Unser Team | Termine | Kontakt | DatenschutzLinks | Intranet

Besuchen Sie uns auch auf Facebook!