Projekttage der Klasse 4a im Ausseerland

dscn5998kleinVom 29. Mai bis 1. Juni 2012 erkundeten wir, die Schülerinnen und Schüler der 4a, das Ausseerland. Der Mittelpunkt Österreichs bezaubert Erwachsene und Kinder gleichermaßen. Gibt es doch viel zu unternehmen und zu entdecken. Die 3-Seen-Tour (Grundlsee-Toplitzsee-Kammersee) war ein Erlebnis, auch der Krippenstein mit der spektakulären Aussichtsplattform „Five Fingers“, ein besonderes Highlight ist die Eishöhle auf der Schönbergalm. Nachdem Hallstatt in China derzeit maßstabgetreu nachgebaut wird, mussten wir natürlich dem österreichischen Hallstatt einen Besuch abstatten.

Der Altausseer See, die Blaa-Alm mit der herrlichen Narzissenwiese stand ebenfalls auf dem Programm. In der Gradieranlage atmeten wir den guten Tannenduft ein, Lebzelterei und ein Besuch der Grimming-Therme durften nicht fehlen. Der letzte Tag war der Stadt Salzburg gewidmet, die uns mit dem obligaten Schnürlregen verabschiedete. Begleitet wurden wir von unserem Klassenvorstand Frau Prof. Feninger und Frau Prof. Praher. Um unsere Englisch-Kenntnisse zu vertiefen, verbrachte Native Speaker Hannah Hayes die vier Tage mit uns. Wir nützten natürlich die Gelegenheit, unsere Sprachkenntisse zu erproben und zu vertiefen – Hannah lobte uns sehr! Ein Dank gebührt dem Verein der Freunde des Mary Ward Gymnasiums, der den Aufenthalt von Hannah Hayes finanzierte.

Manuel Kaufmann verfasste dieses Gedicht – das wir euch nicht vorenthalten möchten:

Vier Tage voller Spaß und Lachen,

immer machten wir neue Sachen.

Kurz nach sieben fuhr ab der Bus,

wir gaben uns’ren Eltern den letzten Kuss.

Mit dem Boot ging’s weit hinaus,

abends sahen wir alle sehr müde aus.

So ist der erste Tag schnell vergangen,

ohne dass wir tot auf der Bergklippe gehangen.

Am zweiten Tag ging’s hoch hinaus,

viel Schweiß nahmen wir dabei in Kauf.

Die Eishöhle war großartig und toll,

nach dem Essen waren uns’re Bäuche voll.

Am dritten Tag duften wir Bad Aussee erkunden,

Gott sei Dank ist niemand verschwunden.

Dann waren wir bei einer Narzissenwiese,

dort war ‘ne Kuh namens Marieluise.

Auf den Thermenbesuch wir uns sehr freuten,

und auch die Lehrerinnen nicht bereuten.

Den bunten Abend ließen wir ausklingen,

mit Hannah – die musste uns ein Lied vorsingen.

Salzburgs Altstadt eroberten wir am letzten Tag,

es waren tolle Tage – keine Frag‘!

 

Hier gibt es Bilder.

nach oben

Privatgymnasium und
Oberstufenrealgymnasium St. Pölten

Schneckgasse 3, 3100 St. Pölten

Tel. 02742/72656

Home | Aktuell | Über uns | Unser Team | Termine | Kontakt | Links | Intranet

Besuchen Sie uns auch auf Facebook!