Soziales

Sozialer Schwerpunkt

Projekte im Schuljahr 2013/14

Friedensprojekt

Friedensprojekt

Interreligiöses Friedensprojekt der 4. Klassen

Die vierten Klassen haben sich in einem interreligiösen Projekt in den letzten Religionsstunden sehr intensiv mit der Bedeutung von Frieden im Kleinen, sowie für die gesamte Welt auseinandergesetzt. Gemeinsam haben wir den Ursachen von Streit und Krieg nachgespürt und dabei Methoden der Versöhnung z.B. in Form der Friedenstreppe (Marshall B. Rosenberg) kennen gelernt. Die wertschätzende Haltung im Dialog mit meinem Gegenüber war dabei eine sehr wichtige Erfahrung, die die SchülerInnen dabei machen konnten. Auch die Begegnung mit einer Zeitzeugin aus dem II. Weltkrieg, die sich für Fragen der Kinder Zeit genommen hat, war für beide Seiten sehr berührend. So konnten die SchülerInnen der Bedeutung von Frieden auch für unser Land sehr gut nachvollziehen. Die vielen künstlerischen Bilder, die während des Projektes entstanden sind, werden auch am Wettbewerb des Lions Club „Die Zukunft des Friedens“ teilnehmen. Eine Erinnerung an das Friedensprojekt kann im Innenhof unserer Schule entdeckt werden, wo in schwindelnder Höhe unzählige Friedensfahnen hängen, die von allen SchülerInnen unterstützt mit ihren jeweiligen ReligionslehrerInnen entstanden sind.
Ein interreligiöses Friedensgebet, gemeinsam mit den Religionslehrerinnen der christlichen, islamischen und alevitischen Glaubensgemeinschaften, war der Abschluss und gleichzeitig der Höhepunkt unseres Friedensprojektes.

Begegnung der SchülerInnen der 4. Schulstufe mit einer Zeitzeugin

Friedensprojekt - Begegnung mit einer Zeitzeugin

Friedensprojekt - Begegnung mit einer Zeitzeugin

Friedensprojekt - Begegnung mit einer Zeitzeugin

Friedensprojekt - Begegnung mit einer Zeitzeugin

 


Interreligiöses Friedensgebet im Schulhof am 20. Oktober 2017

Einige Eindrücke:

Klicken Sie bitte auf ein Foto, um dieses größer zu sehen!

  • DSC_0004
  • DSC_0009
  • DSC_0097
  • DSC_0109
  • DSC_0134
  • DSC_0160
  • DSC_0166
  • DSC_0168

Spendenübergabe im September 2017

Im Beisein von Landesrätin Mag. Barbara Schwarz wurde am 16. September der Antlashof, eine sozialpädagogische Einrichtung für psychisch erkrankte Jugendliche, eröffnet. Diese Einrichtung wird von einer Tochtergesellschaft der Emmaus – Gemeinschaft betrieben, was der Elternverein und die Volksschule zum Anlass nahmen, eine Spende für die darin betreuten benachteiligen Menschen zu übergeben. Zu diesem Anlass bedankten sich DI Ruhrhofer und Dir. Triml außerdem für die unkomplizierte Unterstützung der Sommerfeste durch Emmaus, welche der Volksschule schon jahrelang die beim Fest benötigten Griller zur Verfügung stellt.

Spendenübergabe an Antlas

Zeichen der Nächstenliebe

Ein großartiges Zeichen der Nächstenliebe setzten zum Abschied aus der Volksschule drei Mädchen der 4b - Klasse. Barbara Bendetter, Diana Paitl und Laura Strondl fabrizierten aus Plastikbändern trendige Armbänder, die sie beim Sommerfest gegen Spenden anboten. Die dabei  gesammelten  € 152 wurden im Beisein aller anderen Schüler/innen an die Hauptorganisatorin der Rumänienhilfe des Vereins URSUS@help, Frau SR Roswitha Grundner, übergeben.  Alle konnten dabei sehen, dass Freude zu bereiten auch Freude macht!

Zeichen der Nächstenliebe

nach oben

Privatvolksschule St. Pölten

Schneckgasse 3, 3100 St.Pölten

Tel. 02742/355285

 

Home | Aktuell | Über uns | Unser Team | Termine | Kontakt | Links | Intranet | Impressum