Aktuell

Klassenfit

 Wir sind klassenFIT

"Wir sind klassenFIT“ bringt Bewegung in die Schulen
Täglich Fitness zeigen – die NÖN-Schulaktion mit Beate Schrott: Zehn Übungen, für die man keine Geräte braucht und keinen Turnsaal. Übungen, die leicht in der Klasse durchführbar sind, als Anregungen dienen und die mit jeder anderen Übung einfach kombinierbar sind.

Alle reden über die tägliche Turnstunde, alle wünschen sich mehr Bewegung für Schulkinder – die NÖN tut etwas dafür: Mit dem Start der Aktion „Wir sind klassenFIT!“ werden Schüler in den kommenden Monaten zu Bewegung und mehr Fitness angeleitet. Unter der Patronanz von Olympiafinalistin Beate Schrott wurden für die NÖN-Schulaktion zehn einfache Übungen entwickelt, die leicht in jeder Klasse anwendbar sind.

(entnommen aus http://www.noen.at/community/aktionen/art92889,494617) 

turnen1

turnen2

turnen5

Leseprojekt Religion

rellesen3Leseprojekt Religion
 
Aus dem Buch ""Wie sehe ich aus", fragte Gott" haben Anita Nussmüller MEd und Mag.  Angelika Widrich von der Fachstelle Beziehung-Ehe-Familie der Pastoralen Dienste der Diözese St. Pölten den SchülerInnen der 4abc im Religionsunterricht vorgelesen. An Hand von wunderschönen Zeichnungen, präsentiert mit einem Kamishibai, einem tragbaren, ursprünglich aus Japan stammenden Erzähltheater, wurde die Phantasie der Kinder angeregt, sich der Frage zu stellen und Gott zu antworten.
 
Lukas: Am Mittwoch gingen wir in die Religionsklasse, dort lasen uns zwei Damen, darunter die Erfinderin der Jahresfestkreisgruppe, eine Geschichte vor. Sie ging darum, dass Gott auf die Erde kommt um zu schauen, was die Menschen, Tiere und Geschöpfe, die er erschaffen hatte, über ihn dachten.
Ilvy: Gott schaute nicht einfach in den Spiegel. Gott fragte jedes Lebewesen, nicht nur eins. Gott fragte die Tiere, Pflanzen und die Menschen. Jeder antwortete positiv. Jedes Tier sagte das, was es am nötigsten brauchte.

Vicky: Ich war fasziniert, dass die zwei Frauen uns so motiviert haben über Gott zu reden, zu sagen wie wir uns Gott vorstellen. Ich fand es toll, dass es nicht langweilig war, und dass alle verschiedene Meinungen zum Thema hatten.

Julius: Ich habe gesagt, dass er ausschaut wie ein Baum mit vielen verschiedenen Früchten.

Janine: Es war sehr beruhigend die Kerze in der Mitte und man spürt die Liebe, die Hoffnung - man weiß einfach Gott ist da.

In der darauffolgenden Religionsstunde reflektierten wir das Gehörte und Gesehene und stellten uns die Frage: Gott und ich? Ich und Gott?
Kreativ versuchten wir diese Beziehung mit Wollfäden darzustellen.
Leseprojekt

Spendenübergabe

Großartige Spendenaktion für die Opfer der Taifunkatastrophe an der PVS Mary Ward

„Wir wollen, dass es den philippinischen Kindern und deren Eltern wieder besser geht“, meinen Patricia, Florian, Thomas und Marlene. Sie standen mit vielen anderen Schüler/innen bei zahlreichen vorweihnachtlichen Feiern und Festen an der PVS Mary Ward unermüdlich im Einsatz um Spenden für die Taifunopfer zu sammeln.

So wurden Basteleien hergestellt, ein Weihnachtstheater einstudiert, ein Konzert gemeinsam mit der Musikschule Polyhymnia veranstaltet und eine große Weihnachtsfeier abgehalten. Unter Mithilfe des Elternvereins und der Bank Austria, die Brote und Kuchen für die Feiern spendete, konnte nun der großartige Betrag von €1400.- an den Direktor der St. Pöltner Caritas, Mag. Friedrich Schuhböck, übergeben werden.

 Spendenübergabe

Kurierartikel vom 23. 01. 2014

Kurier vom 23. 01. 2014

nach oben

Privatvolksschule St. Pölten

Schneckgasse 3, 3100 St.Pölten

Tel. 02742/355285

 

Home | Aktuell | Über uns | Unser Team | Termine | Kontakt | Links | Intranet | DatenschutzImpressum