Willkommen auf unserer Website

Als katholische Privatschule stehen wir in der Tradition Mary Wards und der Congregatio Jesu (früher Englische Fräulein), die seit 1725 am Kremser Standort tätig sind.

Heute ist der Schulträger die Vereinigung von Ordensschulen Österreichs.

Wir bemühen uns um eine ganzheitliche Persönlichkeitsbildung und fördern Mitmenschlichkeit, Achtsamkeit und Offenheit für die Fragen des Glaubens.

Die überschaubare Größe der Schule ermöglicht ein familiäres Klima und macht persönliche Zuwendung und Begleitung durch ein engagiertes Lehrerteam möglich.

 

Sehr geehrte Eltern!
Sehr geehrte Erziehungsberechtigte!


Wir hoffen, dass Sie und Ihre Kinder gesund sind und dass diese außergewöhnliche Situation für Sie zu bewältigen ist. Wir möchten uns heute bei Ihnen melden und Sie über weitere Vorgehensweisen bezüglich der finanziellen Aspekte informieren.
Wir alle stehen durch die Coronakrise vor großen Herausforderungen, die uns alle sehr fordern. Manche von Ihnen haben schon angefragt, wie die Vereinigung von Ordensschulen mit der Einhebung der Elternbeiträge für Schule, Kindergarten und Nachmittagsbetreuung sowie mit den Essensbeiträgen umgehen wird.
Bevor wir darauf antworten, erlauben Sie uns einige Vorbemerkungen. Auch wenn Ihre Kinder derzeit die Bildungseinrichtungen nur in geringer Zahl besuchen, sind wir als Schulerhalter gefordert, die Infrastruktur aufrecht zu erhalten:


Lehrer/innen und Erzieher/innen machen Dienst oder sind in Rufbereitschaft, Direktor/innen und Sekretärinnen stehen für Fragen
und Auskünfte an den Standorten zur Verfügung. Schulwarte haltendie Gebäude in Ordnung, führen notwendige Reparaturen durch. Reinigungspersonal sorgt für die Grundreinigung, damit die Gebäude auch weiterhin in Ordnung gehalten werden. Küchenpersonal sorgt für die Grundversorgung der Kinder, die in unseren Bildungseinrichtungen betreut werden. All diese Personen (Lehrer/innen ausgenommen) stehen auf der Lohnliste der Vereinigung von Ordensschulen. Dazu gibt es noch Finanzierungsnotwendigkeiten wie Energiekosten für Heizung, Strom und Gas. Dies alles bezahlen Sie mit Ihren Schulgeldern. Die Schulgelder sind auch deshalb immer als Jahresbeitrag, der in 10 Monatsraten eingehoben wird, kalkuliert.
Da die Schulgelder die einzige Einnahmequelle der Vereinigung von Ordensschulen darstellen, haben wir uns entschieden, für den April 2020 ausschließlich das Schulgeld einzuziehen und alle anderen Leistungen – Nachmittagsbetreuung und Essensbeiträge auszusetzen.
Je nach Anordnung seitens der Regierung bezüglich der Wiederaufnahme des schulischen Normalbetriebes können sich weitere Entscheidungen als notwendig ergeben. Diese werden wir Ihnen dann umgehend mitteilen.


Wir sind uns sehr bewusst, dass viele von Ihnen auch finanziell vor sehr großen Herausforderungen stehen. Wir ersuchen Sie sehr herzlich um Verständnis unserer Entscheidung und darum, dass Sie diese unsere Entscheidung mittragen, da davon auch das Personal an den Standorten betroffen ist.
Sollte es für Sie aufgrund Ihrer persönlichen Situation - ausgelöst durch die Coronakrise (Arbeitslosigkeit, Geschäftsschließung u.ä.) - nicht möglich sein, den Beitrag zur Gänze zu leisten, werden wir uns um eine Lösung bemühen. Bitte wenden Sie sich in erster Linie an die Verantwortlichen (Leiter/innen) in Schule, Tagesinternat, Hort und Kindergarten mit einem Nachweis über Kündigung oder Geschäftsschließung.


In der Hoffnung, dass Sie mit Ihren Kindern an Leib und Seele gesund bleiben und dass Schule, Kindergarten und Nachmittagsbetrieb bald wieder zur Gänze in Normalbetrieb gehen können,
verbleiben wir mit herzlichen Grüßen


HR Mag.a Maria Habersack        Rudolf Luftensteiner          Sr. Cäcilia Kotzenmacher
     Geschäftsführerin               Vorstandsvorsitzender       stv. Vorstandsvorsitzende


der VEREINIGUNG VON ORDENSSCHULEN ÖSTERREICHS

 


Drucken